Im tropischen Teil der afrikanischen Westküste, angrenzend an die Elfenbeinküste, Burkina Faso und Togo, liegt Ghana. Die unglaubliche Natur und Tierwelt, Kultur und Geschichte des Landes machen es zu einem großartigem Reiseziel.

Kakum Nationalpark

Für alle Naturliebhaber ist der Kakum Nationalpark ein MUSS auf einem Trip durch Ghana. Es handelt sich um eine der beliebtesten touristischen Attraktionen und bietet daher zahlreiche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten an. Am Beste lässt sich der tropische Dschungel durch ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen erkunden. Ein Highlight ist der Steg durch die Baumkronen, 40 Meter über dem Waldboden! Am besten kommst du am Vormittag, bevor es zu voll und heiß wird im Park. Dann hast du vielleicht das Glück einige der im Park lebenden Säugetiere, Schmetterlinge und Vögel in Ruhe zu beobachten. Es gibt auch die Möglichkeit über Nacht im Park in Zelten oder Baumhäusern zu bleiben.

 

Socialbnb Tips: Falls du über Nacht dableiben möchtest, solltest du darauf achten keine Lebensmitteln offen liegen zu lassen, da dies Ungeziefer wie zum Beispiel Ratten anzieht.

 

Nzulezo Pfahldorf

 

Nzulezo, was “Wasseroberfläche” bedeutet, ist ein schwimmendes Dorf im Tadane See und ein UNESCO Welt Kultur Erbe. Auch wenn sich die Infrastruktur in den letzten Jahren verbessert hat, befindet sich das gesamte Dorf nachwievor auf Pfählen und die Anreise ist nur mit Booten möglich. Um einen authentischeren Eindruck von Alltag im Dorf zu bekommen ist die Übernachtung in einem lokalen Homestay möglich.  Allerdings sollte dir bewusst sein, dass es dort keinen Stromanschluss gibt und als Lichtquelle nachts Laternen, Taschenlampen und wieder aufladbaren Lampen verwendet werden.

 

Socialbnb Tips: Du kannst vor Ort handgefertigte und geschnitzte Souvenirs kaufen um die Dorfbewohner zu unterstützen.

 

Mole Nationalpark


Das älteste und größte Wildreservat in Ghana ist der beste Ort um zahlreiche Säugetiere, Vögel, Amphibien und Reptilien zu beobachten. Du kannst hier Ausschau nach Elefanten und Löwen halten, Dörfer am Rande des Parks besuchen, dir die älteste Moschee Ghanas in Larabanga anschauen und Höhlen besichtigen die von den Einheimsichen einst als Versteck während der düsteren Zeit des Sklavenhandels genutzt wurden.Der Park gehört zu den touristisch am Besten erschlossenen Gebieten Ganas, weshalb Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten im Verhältnis zu andere Sehenswürdigkeiten einfacher zu organisieren sind..

Socialbnb Tips: Wenn du es dir leisten kannst, dann bleibe direkt mehrere Tage hier um möglichst viele Bereiche im Park zu sehen (Natürlich nur auf vorab reservierten, geführten Touren).

 

Cape Three Points

Beim Cape Three Points handelt es sich um den südlichsten Punkt Ghanas mit einem der schönsten Strände der Westküste. Auf einem der drei hervorstehenden Landzungen steht ein wunderschöner Leuchtturm. Zugegeben, die Anreise kann aufgrund der schlechten Straßen recht lang und holprig werden, aber man fährt an vielen ländlichen Dörfern und Plantagen vorbei und wird am Ende on einem grandiosen Ausblick auf die Küstenlinie belohnt, den man aufgrund der wenigen Touristen hier fast für sich alleine hat.

Das kleine Dorf am Cape Three Points liegt ziemlich isoliert von der Außenwelt zwischen sanften Hügeln, umgeben von Regenwald. Hier kannst du sehr gut am Strand und im Meer entspannen, wandern gehen und die lokale Kultur und koloniale Vergangenheit erkunden.

 

Socialbnb Tips: Hab immer ausreichend Bargeld bei dir, da es in dem Dorf keinen Geldautomaten gibt.

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *