Tipps für nachhaltiges Reisen

Nachhaltiges Reisen wird immer wichtiger. Aber was ist nachhaltiges Reisen? Und wie kann ich nachhaltig reisen?

Die meisten Menschen denken an Ökotourismus, wenn sie an nachhaltiges Reisen denken. Ökotourismus besteht im Wesentlichen aus den drei R’s: Reduce, Reuse, Recycle. Es ist nicht falsch zu sagen, dass der Ökotourismus zum nachhaltigen Reisen gehört, aber es ist nur ein Teil davon. Für uns bei Socialbnb gehört viel mehr dazu.

Wenn Du nachhaltig reisen willst, geht es darum auch einen positiven Einfluss auf die Kultur und Wirtschaft des Reiseziels zu haben, um diese zu erhalten. Das kann man leicht erreichen, denn das ist bei weitem nicht so schwer, wie es sich anhört. Hier sind einige Richtlinien, die euch hoffentlich dabei helfen.

1 Wenn Du am Reiseziel angekommen bist und Souvenirs kaufen möchtest, kaufe diese von lokalen Handwerkern. Durch den Kauf ihrer handgefertigten Produkte hilfst Du ihnen nicht nur, ihre Familie zu unterstützen, sondern rettest auch ihr authentisches kulturelles Erbe, weil ihre Produkte nicht mit dem Etikett “Made in China” versehen sind.

2. Wenn Du hungrig bist und beschließt heute mal nicht selbst zu kochen, dann essen iss in der örtlichen Gastronomie. Wie Souvenirs helfen lokale Speiselokale bei der Rettung des kulturellen Erbes und unterstützen die Einheimischen weitaus mehr, als wenn Du in internationalen Ketten isst. Das traditionelle Essen am Reiseziel auszuprobieren ist viel besser als die üblichen Pommes frites, die man sowieso überall haben könnte, oder?

3. Wann immer Du etwas kaufst denk daran: Es ist besser, das Geld in der Gemeinde zu lassen, denn das hat eine große Auswirkung auf die lokale Bevölkerung.

4. Wenn Du eine Wanderung machst, bleibe immer auf dem markierten Wanderweg. Er ist aus einem bestimmten Grund vorhanden. Auf diese Weise beschädigst Du keine Pflanzen, und verhinderst eine Schädigung der Umwelt. Lasse auch nicht Deinen Müll liegen. Nimm ihn mit, bis Du einen Mülleimer findest. Am Besten machst du aus Deiner Wanderung noch ein Clean Up und sammelst etwas Müll auf, der von anderen liegen gelassen wurde. Es macht noch mehr Spaß, wenn Du einen Wettbewerb daraus machst. Wer bringt den Meisten Müll von seiner Wanderung mit?

5. Denk auch immer  daran, deine nachfüllbare Wasserflasche und wiederverwendbare Säcke mitzubringen. Das gilt  auch für zu Hause, um die Menge an Müll zu reduzieren.

6. Spezieller Tipp für Fernreisen: Wenn Du mit dem Flugzeug anreisen musst,  versuche , Flüge ohne eine Zwischenlandung zu buchen. Starten und Landen ist für die Umwelt viel schlimmer als einfach nur zu fliegen. Natürlich ist dies nicht immer möglich. Bei einem Flug ist die Kompensation eine gute Möglichkeit, um ihre Emissionen zu kompensieren. Stiftungen wie “Atmosfair” und “Myclimate” bieten Projekte an, die verschiedene Möglichkeiten haben, Treibhausgase zu reduzieren, zum Beispiel durch die Unterstützung von erneuerbaren und nachhaltigen Energiequellen. Jede Spende hilft.

Kompensieren könnt ihr aber auch bei unseren Partnern von Travel & Plant. Da haben wir für alle Travelheros eine Baumzählerseite eingerichtet, über die ihr Bäume pflanzen könnt. Schaut euch hier an, wie viele Bäume schon gepflanzt wurden.

 

 

Geschrieben von: Sophie Fritzen

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *