Die Perle Afrikas

Winston Churchill nannte Uganda einst “Die Perle Afrikas”. Und unserer Meinung hatte er vollkommen Recht: “Für die Pracht, für die Vielfalt der Formen und Farben, für die Fülle und das brillante Leben”. Heute erfahrt ihr was Uganda so alles zu bieten hat.

Beginnen wir mit der Hauptstadt Ugandas, Kampala. Wenn man durch Kampala läuft, werdet ihr feststellen, wie viel hier auf den Straßen los ist. An fast jeder Ecke gibt es Kunsthandwerksmärkte, auf denen Kunsthandwerker ihre Waren präsentieren. Die meisten dieser Kunsthandwerke sind handgefertigt. Neben den Kunsthandwerksmärkten gibt es auch zahlreiche Lebensmittelmärkte. Probiere auf dem Weg durch Kampala ugandisches Street Food. Wie in so vielen Hauptstädten gibt es eine Vielzahl von Museen und Kulturzentren zu entdecken. Die schnellste Art, sich in Kampala fortzubewegen, ist definitiv das Motorrad, das man ganz einfach an jeder Ecke mieten kann.

Da einen großer Teil des Viktoriasees zu Uganda gehört, gibt es hier schöne Strände. Entebbe, eine Halbinsel in der Nähe von Kampala, soll die schönsten Strände in Uganda haben. Außerdem entspringt der Blaue Nil im ugandischen Teil des Viktoriasees. Später bilden der Blaue Nil und der Weiße Nil, der teilweise durch Uganda fließt, einen der größten Flüsse der Welt: den Nil.

Fort Portal, eine Stadt im Westen Ugandas, ist ein anderer Ort, den wir für einen Besuch sehr empfehlen. Hier ist weniger los als in Kampala, aber dafür ist sie nicht weniger farbenfroh. Der größte Freiluftmarkt befindet sich in Fort Portal. Dort kann man alle Arten von Lebensmitteln und Waren kaufen.

Auch die Amabere-Höhlen in der Nähe von Fort Portal sind einen Besuch wert. Auch wenn die Höhlen allein vielleicht nicht so beeindruckend sind, wie die Einheimischen versprechen, ist die Landschaft in dieser Gegend mit ihren atemberaubenden Aussichten einfach großartig. Die Aussicht wird höchstwahrscheinlich zu einer Wanderung entlang des Sees inspirieren. Die Einheimischen sprechen begeistert von den Höhlen, da die Felsen in den Höhlen einen großen kulturellen Wert darstellen. Wenn man sich für die lokale Kultur interessiert, sollte man sich unbedingt die eine oder andere ihrer Geschichten anhören. Dann bekommt man schnell ein gutes Gefühl davon, warum die Höhlen den Menschen so viel bedeuten.

Wir haben mittlerweile viele verschiedene Socialbnbs in Uganda. Checkt die verschiedenen NGOs aus und unterstützt mit einer Übernachtung die Bildungschancen von Kindern oder Menschenrechtsprojekte.

Hier gibts einen Überblick über die Socialbnbs in Uganda.

Geschrieben von: Sophie Fritzen

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *